TANNACOMP

10,29 €
  • Beschreibung

Anwendungshinweise

  • Die Filmtabletten werden vor oder zu den Mahlzeiten mit genügend Flüssigkeit eingenommen. Bei Bedarf können Sie die Filmtabletten auch zerkleinern und mit Speisen oder Getränken vermischen.

Dosierung

  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Die Dosis und die Häufigkeit der Gabe richten sich nach dem Schweregrad der Durchfallerkrankung.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Kinder 5-14 Jahre: 1 Filmtablette 3- bis 4mal täglich
    • Erwachsene: 1 -2 Filmtabletten 4mal täglich
    • Erwachsene zur Vorbeugung: 1 Filmtablette 2mal täglich
  • Bei Kindern und älteren Menschen können Durchfälle, insbesondere in Kombination mit Erbrechen, in kürzester Zeit zu einem gefährlichen Wasser- und Elektrolytverlust führen. Deshalb muss besonders auf ausreichenden Ersatz von Wasser und Elektrolyten geachtet werden.

 

  • Das Arzneimittel soll bis zum Abklingen des Durchfalls regelmäßig eingenommen werden.
  • Nehmen Sie das Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3-4 Tage ein.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge Tannacomp eingenommen haben, als Sie sollten
    • Das Arzneimittel führt auch bei Überdosierung nicht zu Verstopfung. Schwerwiegende Gesundheitsstörungen als Folge von Überdosierung sind bisher nicht bekannt.

 

  • Wenn Sie die Einnahme von Tannacomp vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern führen Sie die Einnahme, wie in der Dosierungsanleitung beschrieben, fort.

 

  • Wenn Sie die Einnahme von Tannacomp abbrechen
    • In diesem Fall kann es zu einem Wiederauftreten der Beschwerden kommen.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Indikation

  • Das Präparat ist ein Magen-Darm-Mittel / Antidiarrhoikum.
  • Anwendungsgebiete
    • Behandlung von akuten unspezifischen Durchfällen
    • Vorbeugung und Behandlung von Reisedurchfällen
      • Hinweis:
        • Bei schwer verlaufenden Durchfällen, besonders wenn sie mit Fieber und/oder blutigen Stühlen einhergehen, ist ein Arzt aufzusuchen, da eine spezifische Behandlung erforderlich werden kann.

Gegenanzeigen

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Tanninalbuminat (enthält Hühnereiweiß), Ethacridinlactat-Monohydrat oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.

Nebenwirkungen

  • Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.
  • Mögliche Nebenwirkungen
    • Erkrankungen des Immunsystems
      • Selten
      • In seltenen Fällen wurden allergische Reaktionen (Überempfindlichkeitsreaktionen) auf Tanninalbuminat und Etha-cridinIactat-Monohydrat beobachtet.
    • Magen-Darm-Trakt:
      • Hinweis: Der Darminhalt kann nach Einnahme des Arzneimittels aufgrund des Ethacridinlactat-Monohydrat-Anteils eine gelbliche Färbung annehmen.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.

Warnhinweise

bei Schwangerschaft

  • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Während der Schwangerschaft, insbesondere in den ersten drei Monaten, und während der Stillzeit sollte das Arzneimittel nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes eingenommen werden.

Wechselwirkungen

  • Bei Einnahme mit anderen Arzneimitteln
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Eisenhaltige Präparate sollten nicht gleichzeitig mit dem Arzneimittel eingenommen werden, sondern um mehrere Stunden versetzt, da ansonsten die Wirkung des Eisenpräparates vermindert werden kann.
  • Bei Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:
    • Die Wirkung wird durch eine Diät unterstützt. Neben der bereits genannten Sicherstellung einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr, sollte insbesondere schlackenreiche und stark gewürzte Kost vermieden werden

Wirkstoff(e)

Ethacridin lactat 1-Wasser
Ethacridin
Tannin-Eiweiß

Hilfsstoff(e)

Magnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]
Silicium dioxid, hochdispers
Carboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A
Poly(vinylalkohol)
Eisen (III) hydroxid oxid x-Wasser
Talkum
Eisen (III) oxid
Titan dioxid
Macrogol 3350
Cellulose, mikrokristallin

Topseller

  1. 1
  2. 2